Geplante Neubauvorhaben reichen nicht aus

Die Anzahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist in der ersten Jahreshälfte 2013 erneut gestiegen. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 ermittelte das Statistische Bundesamt eine Steigerung von 9,6 Prozent. Insgesamt wurde der Bau von 124.900 Wohnungen genehmigt. Zwar begrüßt der IVD diese Entwicklung. Aber gerade in Großstädten reichen die geplanten Bauvorhaben nicht aus, um die angespannte Marktsituation zu beruhigen. Insbesondere bei den Mehrfamilienhäusern ist noch mehr Neubau notwendig, um die steigende Wohnraumknappheit aufzufangen.
Aus diesem Grund fordert der IVD von der Politik schnelle Baugenehmigungsverfahren und eine aktive Ausweisung von neuem Bauland, statt Investoren durch eine Überregulierung des Mietwohnungsmarktes abzuschrecken.

zurück